Skip to main content

6 Jahren

Kinderrucksack suchen nach Alter

AB 2 JAHREN AB 3 JAHREN AB 5 JAHREN AB 6 JAHREN

Kinderrucksäcke für Grundschüler (ab sechs Jahren)

Sobald es in die Schule geht, verändern sich die Rucksäcke für Kinder noch einmal. Jetzt fassen sie bis zu 20 Liter, weshalb sie sich auch für den Schultag eignen. Die Hüftflossen sind gepolstert, denn das Becken soll die Last tragen, ohne dass es für die Kinder schmerzhaft wäre. Der Aufbau dieser Rucksackmodelle ähnelt im Grunde genommen den Modellen der Erwachsenen und so können Eltern sich einen größeren und Kindern einen kleineren Rucksack kaufen, um dann am Wochenende eine Wanderung zu unternehmen. Bei den Abmessungen sollte zudem darauf geachtet werden, dass auch Hefte und Bücher problemlos in den Rucksack hineinpassen.

Rucksäcke für Sport, Freizeit und die Schule

Für die Freizeit, den Sport und die Schule eignen sich die größeren Rucksäcke für Kinder ab sechs Jahren in jedem Fall. Das Außenmaterial aus Polyester ist sehr strapazierfähig und innen sorgt ein geräumiges Hauptfach dafür, dass das Kind die wichtigsten Dinge für Freizeit, Sport oder Schule einpacken kann. Verschiedene Modelle haben neben einem eigentlichen Hauptfach noch ein zusätzliches, aufgesetztes Fach vorne, das gleichfalls mit einem Reißverschluss geschlossen werden kann. In dieses kleinere Fach gehören Stifte, aber auch Schlüssel oder ein Handy. Der Bauchgurt ist teilweise abnehmbar und über die Seitenkompressionsriemen kann der Rucksack individuell eingestellt werden. Kleinere Rucksackmodelle können die Kinder sogar bei einer Radtour anziehen. Einige Ausführungen besitzen außerdem ein vorbereitetes Trinksystem, so dass die Kinder bei einer Radwanderung auch immer genügend zu trinken haben. An einer Befestigungsschlaufe kann ein LED-Licht angebracht werden und in einer Fronttasche sorgt ein Karabiner für Ordnung. Daran können die Kleinen den Haustürschlüssel befestigen.

Exklusive Rucksäcke in coolen Designs und erstklassiger Verarbeitung

Auf Seitentaschen (häufig mit Netz) sollte man bei Kindern nicht verzichten, denn hier können Dinge aufbewahrt werden, die man immer wieder schnell zur Hand haben möchte. Auch ein Namensschild sowie ein Brustgurt sind sehr sinnvoll. Je nach Anspruch können solche Kinderrucksäcke auch mit einer Helm- oder Wanderstockhalterung ausgestattet sein. Das passt gut für Kinder, die mit ihren Eltern eine Wanderung in den Bergen unternehmen möchten. Gepolsterte Schultergurte sind allerdings notwendig, denn sie sorgen für einen hohen Tragekomfort. Diese Gurte sollten sich in der Länge verstellen lassen. Ebenfalls wichtig ist eine Rückenpolsterung, denn sie suggeriert dem Kind, dass es praktisch nichts auf dem Rücken trägt. Hier besitzen die verschiedenen Anbieter ganz unterschiedliche Polstersysteme. Bei den Designs gibt es neben farbenfrohen Modellen auch schlichte Ausführungen in einer oder zwei bzw. drei Farben. Zusätzliche Motive sorgen dabei für einen Blickfang. Beim Packen selbst sollten die schweren Dinge auf den Boden, während leichtere Gegenstände höher platziert werden. So werden Kinder ab sechs Jahren mit ihrem neuen Rucksack für Schule oder daheim sicher ihre Freude haben.

Rucksäcke wie für die Erwachsenen

Kinder ab einem bestimmten Alter imitieren alles, was Erwachsene machen. Bei den Rucksäcken ist es ähnlich, denn auch hier sind Funktion, Style und die Verarbeitung den Rucksackmodellen für Erwachsene nachempfunden. Das gilt für das Tragesystem, aber auch für die Einteilung innen und außen sowie für die Materialien, die auch größeren Belastungen trotzen müssen. Wichtig ist auch, dass Kinder ihren neuen Rucksack einfach und schnell packen und dass sie dort eingepackte Gegenstände schnell wieder finden. Worauf sollten Eltern noch achten? Am wichtigsten ist natürlich die Passform. Der Rucksack muss einfach perfekt sitzen, ganz gleich ob für den Schultag oder den Ausflug zu Freunden am Wochenende. Das Tragesystem muss langlebig konstruiert sein, d.h. die Gurte dürfen nicht schon nach kurzer Zeit ausleiern und dann scheuern. Für den Weg in der Bahn oder im Bus ist es außerdem wichtig, dass dieser Kinderrucksack schnell abgenommen werden kann, damit er nicht im Weg steht. Eltern stehen hier immer wieder vor der schweren Aufgabe, einen funktionalen und sehr hochwertigen Rucksack zu bestellen, wohingegen für die Kinder das Design eher wichtig ist. Dieser Spagat ist aber meist möglich, denn es gibt inzwischen zahlreiche Rucksäcke für Jungen und Mädchen, die all diese Kriterien sehr gut erfüllen und die sich deshalb für Schulkinder bestens eignen.

Urheber: luislouro / 123RF Standard-Bild | dolgachov / 123RF Standard-Bild

19 209
Filter zurücksetzen