Skip to main content

5 Jahren

Kinderrucksack suchen nach Alter

AB 2 JAHREN AB 3 JAHREN AB 5 JAHREN AB 6 JAHREN

Kindergartenrucksäcke für Vorschulkinder (ab fünf Jahren)

Der Unterschied zu den Rucksäcken für Kinder zwischen drei und fünf Jahre ist nicht sehr groß, doch die meisten Modelle legen jetzt besonders beim Design noch mehr Wert auf einen passenden Look. Die Kinder werden etwas größer, kommen schon bald in die Schule und so wird dieser Rucksack auch getragen, wenn der Schul-Schnuppertag im Kindergarten während der Woche ansteht. Funktional müssen diese Kinderrucksäcke sein, aber auch modern und vielseitig einsetzbar. Auch für den Besuch bei guten Freunden oder den Ausflug in die Berge sind solche Modelle sehr angenehm, denn darin können Ersatzkleidung und die Brotdose sicher verstaut werden. Das Volumen liegt zwischen zehn und 18 Liter und ist groß genug für allerlei Kleinigkeiten.

Style, Verarbeitung und technische Details

Das Gewicht dieser Rucksäcke liegt meist bei ca. 500 Gramm, die sich sehr sanft auf Hüfte und Schultern verteilen. Für die letzten Tage im Kindergarten, aber auch für den Sportverein oder den Freizeitausflug sind solche Rucksäcke für Kinder wie geschaffen. Ersatzkleidung, eine Trinkflasche, etwas zu essen und vielleicht noch ein kleines Kuscheltier passen in dieses Rucksackmodell hinein. Sehr praktisch ist bei verschiedenen Ausführungen eine integrierte Regenhülle, denn diese schützt den Rucksack und den Inhalt zuverlässig vor Regen oder Schnee. Auch wenn jedes Kind anders ist, so sollte man als Eltern doch auf solide Materialien und einen funktionalen Schnitt achten. Das Tragesystem ist sehr stabil und der Rücken wird entlastet. Beim Gewicht sollte man darauf achten, dass maximal 2100 Gramm von den Kindern auf dem Rücken getragen werden. Bei den Abmessungen dieser Rucksäcke sollte man schauen, dass Hefte im DIN-A4-Format ebenso Platz finden wie die Brotdose oder die Trinkflasche. Sehr pfiffig ist bei einigen Ausführungen eine integrierte Sitzmatte, die die Kinder immer dann auspacken können, wenn sie müde sind. Praktisch ist außerdem ein Nasswäschefach, in dem feuchte oder nass gewordene Kleidung verstaut werden kann, bis die Kinder wieder daheim sind.

Farbenfrohe Kinderrucksäcke für große Entdecker

Rucksäcke für Kinder können wahre Farbenmonster sein. So gibt es Modelle im knallbunten Gelb, aber auch Ausführungen im schlichten Blau oder einem traditionellen Rot. Dazu kommt, dass Motive die Oberfläche der Rucksäcke verschönern, die dem entsprechenden Modell einen ganz eigenen, kindgerechten Charme verleihen. Für Mädchen eine Prinzessin, für Jungs ein Superheld, ein Auto oder ein Bagger, aber auch schlichte Designs mögen Kinder zwischen fünf und sechs Jahren. Aber auch ergonomisch können diese Rucksäcke punkten, denn sie passen sich den Bedürfnissen des Kindes an, schonen den Rücken und sorgen für einen hohen Tragekomfort. Da Kinder in diesem Alter ihre Welt immer stärker entdecken, sollte neben dem großen Hauptfach auch zumindest ein kleineres Fach vorhanden sein, um Kleinigkeiten sicher zu verstauen. Wichtig ist ein leichtgängiger Reißverschluss, den man sowohl im Sommer als auch bei klirrender Kälte im Winter öffnen kann. Kinder nutzen solche Rucksäcke im Kindergarten, der Vorschule oder in der Freizeit. Die Eltern müssen sich nicht mehr so große Gedanken machen, welche Dinge der Nachwuchs am Sonntag mit zur Oma nimmt, denn diese Rucksäcke besitzen ein Volumen von bis zu 18 Liter, damit neben Kleidung und der Brotdose auch das liebste Spielzeug eingepackt werden kann.

Funktionale Kinderrucksäcke aus soliden Materialien

Wenn es um das Material der Kinderrucksäcke geht, dann ist Cordura Nylon noch immer erste Wahl. Dieser Stoff gilt als sehr reißfest und lässt auch einen leichten Regenschauer an der Oberfläche abperlen. Außerdem lässt er sich leicht reinigen, was besonders bei Kindern sehr wichtig ist. Die Tragegurte sind breit und weich und scheuern nicht auf der Schulter und durch die verstellbaren Riemen kann der Rucksack ganz individuell eingestellt werden. Reflektoren dienen der Sicherheit im Straßenverkehr und mit Hilfe eines Namensschildes geht der Rucksack nicht verloren. Geschlossen werden solche Rucksäcke entweder mit einem umlaufenden Reißverschluss oder über einen Klickverschluss, der zusätzlich in der Länge verstellt werden kann. Außen wiederum gibt es oft zwei Netztaschen, in denen ein Stofftier oder die Trinkflasche aufbewahrt werden kann. An solchen Rucksäcken haben Kinder im Alter zwischen fünf und sechs Jahren sicher ihren Spaß.

Urheber: luislouro / 123RF Standard-Bild | petro / 123RF Standard-Bild

19 209
Filter zurücksetzen