Skip to main content

Rucksack-Qualitätsmerkmale

Was macht einen guten Rucksack aus? Diese Frage dürften sich alle Camper, Backpacker und Wanderer, die Wert auf Qualität legen, stellen. Beantwortet wird sie im folgenden Artikel.

Material-Qualität beurteilen

Rucksack-QualitätsmerkmaleEin wichtiges Qualitätsmerkmal eines Rucksacks ist das Material. Es muss stabil sein und allen Widrigkeiten standhalten. Schlechte Qualität lässt sich beispielsweise daran erkennen, dass das Gewebe Unregelmäßigkeiten aufweist und im Einsatz schnell ausbeult. Es empfiehlt sich, den Rucksack testweise mit dem maximal möglichen Gewicht zu beladen und auf entsprechende Kriterien zu achten.
Generell sollte das Material eher etwas fester sein. Feststellen lässt sich das ebenfalls durch einen Praxistest. Drücken Gegenstände aus dem Innern des Rucksack durch das Material, ist es zu dünn. Am Rücken sollte eine zusätzliche Polsterung vorhanden sein, damit auch kantige Gegenstände problemlos transportiert werden können.
Auch die Verarbeitungsqualität lässt sich anhand einiger Punkte festmachen. Hängen Fäden heraus oder wirken die Nähte instabil, ist das ein schlechtes Zeichen. Auch ein Reißverschluss, der sich schwer öffnen lässt, sollte zur Vorsicht veranlassen.

Polsterung und Beschichtung

Die Polsterung der Schultergurte ist besonders wichtig für die Qualität. Bestenfalls sind die Schultergurte anatomisch geformt, denn nur so passen sie sich perfekt an die Arme und den Brustkorb des Benutzers an. Auch wird verhindert, dass die Riemen verrutschen.
Die Schultergurte sollten sich individuell verstellen lassen und der Hüftgurt sollte oben enger sein, damit er nicht verrutscht.
Bei der Inspizierung des Rucksacks sollte auch der Innenraum nicht vergessen werden. Insbesondere die Beschichtung sollte hochwertig und resistent sein, um den Rucksack langfristig vor Feuchtigkeit zu schützen.

Anzahl der Fächer ist wichtig

Nicht jeder Rucksack verfügt über Hauptfach, Bodenfach, Seitenfach und Deckenfach. Gerade auf längeren Touren und aus Gründen der Stabilität ist es jedoch wichtig, dass diese Fächer vorhanden sind. Die Seitenfächer sind bestenfalls abnehmbar und der Zwischenboden zwischen Haupt- und Bodenfach kann herausgenommen werden. Die zusätzliche Flexibilität ist wichtig und sollte ebenfalls als Qualitätsmerkmal herangezogen werden.
Darüber hinaus ist auch die bloße Größe des Rucksacks wichtig. Hier entscheiden auch persönliche Vorlieben. Manchen finden kleinere Rucksäcke bequem, für andere kann es gar nicht groß genug sein. Generell sollte der Rucksack jedoch kompakt, stabil und an die eigene Körpergröße angepasst sein.

Fazit: Die wichtigsten Qualitätsmerkmale

Die Qualität eines Rucksacks hängt von diversen Qualitätsmerkmalen ab.

Wichtig sind folgende Punkte:

– Stabiles, festes Material
– Gute Polsterung an Rücken und Schultern
– Beschichteter Innenraum
– Stabile Nähte
– Verschiedene Fächer
– Lösbare Seitentaschen und Zwischenböden
– Geeignete Größe

Wer darauf achtet, dass diese Punkte erfüllt sind, wird seinen Rucksack eine lange Zeit nutzen können.


Bild – Urheberrecht: djem / 123RF Stockfoto


Ähnliche Beiträge