Skip to main content

Rucksack Materialien

Rucksäcke aus Nylon und PolyesterRucksäcke können aus den unterschiedlichsten Materialien bestehen. Meist sind sie aus Nylon, doch auch Baumwolle oder Leder finden Verwendung. Jedes Material hat seine Vor- und Nachteile.

Rucksäcke aus Nylon und Polyester

Meist bestehen Rucksäcke aus Nylon. Genauer gesagt aus Cordura-Nylon. Dabei handelt es sich um ein Spezialnylon, welches sehr belastbar ist und deshalb prädestiniert für Rucksäcke ist. Auch die Oberfläche ist hochwertig und optisch ansprechend. Dasselbe gilt für Polyester, welches bei verschiedenen Rucksacktypen zum Einsatz kommt und gerade aufgrund seiner Leichtigkeit beliebt ist. Die UV-Beständigkeit ist ein weiterer Pluspunkt von Polyester.
Grundsätzlich sollte das Material eine Stärke zwischen 500 und 1000 Dtex haben. Der Dtex-Wert bezeichnet das Gewicht des Fadens pro Längeneinheit und sollte möglichst ausgeglichen sein, damit das Gewebe nicht zu fein und nicht dick ist.

Die Exoten: Leder und Baumwolle

Zwei Materialien sehen zwar gut aus, werden heute jedoch nur selten zu Rucksäcken verarbeitet: Leder undDie Exoten: Leder und Baumwolle Baumwolle. Leder hat den Nachteil, dass es lange trocknen muss, ist dafür jedoch abriebfest und widerstandsfähig. Baumwolle ist relativ schwer, dafür jedoch äußerst robust. Gerade als Mischgewebe mit Polyester ist das Material sehr widerstandsfähig.
Zuletzt gibt es auch Rucksäcke aus Segeltuch. Aufgrund ihres hohen Gewichts werden diese jedoch hauptsächlich für kurze Ausflüge genutzt. Stabilität und Beständigkeit sind dennoch hoch.

Daraus bestehen die Schnallen und Gurte

Für die Schnallen und Verschlüsse von Rucksäcken wird heute fast nur noch Kunststoff verwendet. Das Material ist elastisch, leicht und robust gegen Feuchtigkeit oder Kälte. Zudem lässt es sich einfach verarbeiten und besitzt somit keine scharfen Kanten, die den Rucksack beschädigen könnten.
Die Gurte bestehen meist aus reißfestem Nylon. Gepolstert werden sie mit Schaumstoff, welcher auf langen Tragekomfort ausgelegt ist. Dafür ist es wichtig, dass er nicht zu weich und nicht zu fest ist, um zu verhindern, dass er die Haut verletzt. Zudem wird die Federung beim Gehen nur durch eine optimale Polsterung gewährleistet.
Ganz egal, ob Nylon, Baumwolle, Leder oder Polyester: Jedes Material hat seine Vorzüge. Deshalb sollte beim Kauf eines Rucksacks hauptsächlich auf die Verarbeitung und den Komfort beim Tragen geachtet werden, denn das beste Material bringt nichts, wenn es unbequem oder schlecht verarbeitet ist.


Bild – Urheberrecht: ropes © Vladimir Shevelev – Fotolia.com / burnel1 / 123RF Stockfoto


Ähnliche Beiträge